print preview

FAQ

Antworten auf häufige Fragen zur esa-Aus- und -Weiterbildung (Kaderbildung)

Im März hat das BASPO gemeinsam mit den Partnern beschlossen, alle Ausbildungskurse und Weiterbildungsmodule bis 30. Juni 2020 abzusagen. Dies wurde bis letzte Woche auf allen Kanälen kommuniziert.

Ab 6.6.20 können Kurse und Module wieder mit Präsenzunterricht (Theorie und Praxis) stattfinden. Sie gelten als Veranstaltungen (bis 300 Personen) gemäss BRB 27.05. (Art. 6 COVID-19-Verordnung 2). Bedingung für die Durchführung ist ein Schutzkonzept. Dieses leitet sich ab aus dem Schutzkonzept der Sportart für die Praxis sowie aus dem Schutzkonzept der betreffenden Anlage(n). Die Nachverfolgung der Personenkontakte wird durch die Teilnehmerlisten gesichert. Die Einhaltung aller Vorgaben ist durch die Kursleitung zu gewährleisten.

(Stand: 27. Mai 2020)

In Weiterbildungsmodulen werden alle kursspezifischen Anerkennungen der Angemeldeten bis 31.12.2021 verlängert.

Bei esa-Ausbildungskursen (Leiterkurse, Expertenkurse), die Corona-bedingt abgesagt werden müssen, erhalten die angemeldeten Personen keine Anerkennung.